Joachim Westermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Joachim Westermann (* 26. März 1948 in Hemer) ist ein deutscher Politiker (SPD) und ehemaliger Staatssekretär im Land Nordrhein-Westfalen.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums mit Abschluss im Jahr 1967 und der Absolvierung seines Wehrdienstes bei der Bundeswehr bis 1969 machte Westermann eine Ausbildung als Galvaniseur. Danach studierte er Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum mit Abschluss als Diplom-Ökonom im Jahr 1976, von 1976 bis 1978 war er Geschäftsleitungsassistent und ab 1978 Prokurist.

Seit 1990 ist Westermann Präsident des Volksmusikerbund NRW, er wohnt in Arnsberg.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Westermann ist seit 1970 Mitglied der SPD, von 1985 bis 1987 war er stellvertretender, von 1987 bis 1997 Vorsitzender und seit 1997 ist er Ehrenvorsitzender im SPD-Unterbezirk Hochsauerland.

Vom 29. Mai 1980 bis zum 30. Mai 1990 war Westermann Mitglied des Landtags des Landes Nordrhein-Westfalen, er rückte in der 9. Wahlperiode über die Reserveliste seiner Partei nach, in der 10. Wahlperiode wurde er im Wahlkreis 142 Hochsauerlandkreis I direkt gewählt, von 1975 bis 1990 war er Mitglied des Kreistages des Hochsauerlandkreises.

Von 1990 bis September 1993 war Westermann Staatssekretär beim Ministerium für Bauen und Wohnen des Landes Nordrhein-Westfalen, von Oktober 1993 bis September 1995 Staatssekretär beim Ministerium für Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und von September 1995 bis März 1999 Staatssekretär beim Minister für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]