Josef Metten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josef Metten (* 13. August 1909 in Listerscheid; † 27. April 1993) war ein deutscher Kommunalpolitiker und ehrenamtlicher Landrat (CDU).

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Schulbesuch absolvierte Metten eine landwirtschaftliche Ausbildung und war, unterbrochen durch Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft, als Landwirt tätig, er war verheiratet.

Mitglied des Kreistages des Kreises Olpe war er ab 9. November 1952 bis zum 30. September 1979. Vom 22. Oktober 1953 bis zum 3. Oktober 1966 war Metten Landrat des Kreises Olpe. Von 1956 bis 1979 war er Mitglied der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Außerdem war er in verschiedenen Gremien des Landkreistages NRW tätig.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 11. Juni 1969 erhielt Metten den Goldenen Siegelring des Kreises Olpe, das Bundesverdienstkreuz I. Klasse wurde ihm am 12. August 1969 verliehen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Landkreistag Nordrhein-Westfalen: Dokumentation über die Landräte und Oberkreisdirektoren in Nordrhein-Westfalen 1945–1991.