Manier (Stil)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Manier (im Singular) steht für die persönliche Eigenart, die Handschrift eines Künstlers oder Autors.

Die Manier wird ursprünglich gegen den Stil abgegrenzt, der allgemeiner die Eigenart einer gesamten Kunstrichtung bezeichnet.

In der Alltagssprache wird der Begriff Stil allerdings oft im Sinne von Manier gebraucht, so dass der Unterschied verschwindet. Dafür werden der Ausdruck Manier und vor allem das abgeleitete Adjektiv manieriert oft abwertend im Sinne von „gesuchte Eigenart“, „Künstelei“ bzw. „verkünstelt“, „geziert“ verwendet (vgl. Manierismus).